Team

Profil

Andreas Offinger (Dipl. Kfm.)

Geschäftsführer


Andreas Offinger ist zusammen mit Klaus Schug geschäftsführender Gesellschafter und Mitbegründer der Perlitz Strategy Group und leitet seit 1996 das Unternehmen. Er verantwortet den Bereich Strategie | M&A | Restrukturierung.

Sein Fokus liegt dabei auf der Sanierung & Restrukturierung sowie der Insolvenzberatung von Unternehmen. Durch seine Stärke, strategische wie operative Problemstellen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu erkennen, hat er durch die Leitung etlicher Taskforce-Einsätze in den vergangenen Jahren maßgeblich zum Turnaround vieler Unternehmen, insbesondere in der Automobilzuliefererindustrie, beigetragen. 

Andreas Offinger studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim sowie an der Northwestern University in Chicago, USA und der Universidad Complutense de Madrid, Spanien. Zudem war er Mitgründer und Initiator des „Mannheimer Unternehmer Forum“.

Neben seiner Tätigkeit bei PSG hat er mehrere Aufsichtsrat-Mandate und ist zudem als Beirat aktiv.
Andreas Offinger ist verheiratet und hat zwei Kinder. Seine Wochenenden verbringt er am liebsten mit seiner Familie und im Winter auf der Skipiste. 

Beratungsschwerpunkte

  • Sanierung & Restrukturierung
  • M&A
  • Insolvenzberatung

Branchenexpertise

  • Automobilindustrie (OEM, Tier-1, n-Tier)
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Metall- und Elektroindustrie

Projektbeispiele

  • Interimistische Führung eines Alu-Sandgussunternehmens (Tier 1 Automobilzulieferer)
  • Vielfältige M&A- und Restrukturierungsprojekte (Tier 1 Automobilzulieferer), inkl. Fortführungsvereinbarungen, Fact Books/Information Memorandum, Trade Agreements (Tier 1 Automobilzulieferer)   
  • Neukalkulation und Verhandlung von Insolvenzpreisen für einen insolventes Druckgussunternehmen mit mehreren Werken (Tier-1 Automobilzulieferer)
  • Begleitung der Übernahme eines insolventen Tier-1 Automobilzulieferers (Kunststoff-Spritzguss) durch einen Wettbewerber: Commercial Due Diligence (Buy Side), Nachkalkulation Teilepreise, Verhandlung Insolvenzpreise mit Kunden (Automobil-OEMs + Tier-1), Transition Service
Klaus Schug (Dipl.-Wirtsch.-Ing.)

Geschäftsführer


Klaus Schug ist zusammen mit Andreas Offinger geschäftsführender Gesellschafter und Mitbegründer der Perlitz Strategy Group und leitet seit 1996 das Unternehmen. Er verantwortet den Bereich Innovation | Investition sowie die Entwicklung und Vermarktung der PSG Software „Planner-Suite“.

Er entwickelte die Grundidee für den PipelinePlanner, eine seit über 15 Jahren am Markt etablierte Software zur qualitativen und quantitativen Bewertung von (F&E-)Projekten & Portfolios. Auch die Konzeption des CapExPlanners sowie des TaskForcePlanners gehen auf ihn zurück.

Klaus Schug studierte an der Technischen Universität Darmstadt Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung Elektrotechnik. 
Herr Schug war Mitgründer und Initiator des „Mannheimer Unternehmer Forum“. Er war zudem über viele Jahre als Referent an der Mannheim Business School zum Thema Innovationsmanagement tätig.

Klaus Schug ist verheiratet, Vater von zwei studierenden Söhnen und verbringt seine Freizeit als Triathlet am liebsten im Wasser, auf dem Fahrrad oder auf der Laufstrecke.

Beratungsschwerpunkte

  • Innovationsmanagement
  • CapEx-Planung & -Budgetierung
  • Workflowmanagement
  • Szenario- & Risikoanalysen
  • (F&E) Strategie
  • Projektmanagement
  • Projekt- & Portfoliobewertung
  • Kennzahlen- & Reportingsysteme

Branchenexpertise

  • Prozessindustrie (Chemie, Pharma, Lebensmittel)
  • Automobilindustrie
  • Maschinenbau

Projektbeispiele

  • Konzeption und Einführung eines Portfoliomanagement-Systems für mehrere weltweit führende Chemie-/Automobilunternehmen
  • Konzeption und Einführung von Software für das Innovationsmanagement in diversen Unternehmen aller Branchen (s.o.)
  • Diverse Strategie-Projekte zur Schließung des Umsatz-/Mengen-Gaps inkl. Bewertung der diversen Initiativen aller Branchen (s.o.)
  • Entwicklung einer F&E-Scorecard für den Bereich „Consumer“ eines Konsumgüterherstellers 
  • Definition und Umsetzung von Workflows (Gate Review, Stage Gate)
  • Konzeption und Einführung von Software für das digitale Investitionsmanagement in diversen Unternehmen
  • Markteintrittsstrategie inkl. finanzieller Bewertung für Nordamerika für ein mittelständisches Pharmaunternehmen
     
Dr. Thorsten Giesa (Dipl. Kfm.)

Partner


Dr. Thorsten Giesa ist seit 2004 bei der Perlitz Strategy Group. Er verantwortet die Bereiche Vertrieb | After Sales sowie VBA | Excel Tools.

Er hat die PSG eigenen Ansätze VASA Sales und VASA Service entwickelt, welche systematisch Handlungsoptionen und Maßnahmen zur Verbesserung der Kunden- und Marktdurchdringung in den Bereichen Vertrieb und Service / After Sales aufzeigen. Der VASA Beratungsansatz wurde in den letzten 10 Jahren in zahlreichen namhaften Unternehmen in über 30 Ländern ausgerollt.

Dr. Thorsten Giesa studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim. Gefördert von der Studienstiftung des deutschen Volkes und der SAP AG verbrachte er ein Jahr an der University of Massachusetts in Amherst, USA. Parallel zu seinem Eintritt bei PSG promovierte er berufsbegleitend an der betriebswirtschaftlichen Fakultät der Universität Mannheim im Themenbereich Kundensegmentierung und Kundenzufriedenheit.

Er ist zudem externer Lehrbeauftragter für das MBA Sales Management Programm an der SRH Hochschule in Heidelberg mit dem Thema „Investitionsgütervertrieb im Zeitalter der Digitalisierung“.

Dr. Thorsten Giesa ist verheiratet, hat zwei Kinder und verbringt seine Freizeit neben der Familie zumeist mit dem Thema Musik als Gitarrist in einer Rock 'n' Roll Band.

Beratungsschwerpunkte

  • Vertrieb & Marketing
  • Service & After Sales
  • Strategie
  • Pricing
  • Business Development
  • Marktforschung

Branchenexpertise

  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Metall- und Elektroindustrie
  • Chemie

Projektbeispiele

  • Vielfältige internationale Business Development- und Vertriebsprojekte in über 30 Ländern (Kunden- und Marktsegmentierungen, Marktbewertungen, Market Entry/Market Exit-Entscheidungen, Vertriebsstrukturen, CRM-Projektbegleitung, Restrukturierung des Außendienstes, Vertriebssteuerung, Entlohnung, Preisanalysen, Befragungen u.a.)
  • Service und After & Sales Optimierungsprojekte (Aufbau Service Sales, Verbesserung Service Performance, Implementierung Service Strategie, Service Steuerung, ET- und Vertrags-Pricing u.a.)
  • Entwicklung und Implementierung von Unternehmens- und Bereichsstrategien
  • Konzeption von strategischen Management Dashboards und operativen Steuerungs-Tools
Matthias Litschke (Dipl. Kfm., MBA)

Partner


Matthias Litschke ist mit kurzer Unterbrechung bereits seit 2002 bei PSG tätig: nach Abschluss seines Studiums der BWL stieg er 2002 als Berater bei PSG ein. 2007-2009 war er für ein anderes Beratungshaus in der Automobilindustrie tätig, kehrte aber 2010 zu seinen Wurzeln - der Perlitz Strategy Group - zurück und hat dies seitdem nicht bereut. Als Partner ist er für Kunden und Projekte im Bereich Strategie | M&A | Restrukturierung zuständig.

Ein Schwerpunkt seiner Beratungstätigkeit ist die Unterstützung von Automobilzulieferern in Krisensituationen – von der operativen Krise bis zur Fortführung in der Insolvenz.

Mit einem Track Record erfolgreicher M&A-Transaktionen unterstützt er Industrieunternehmen bei Wachstum und Portfoliobereinigung sowie Insolvenzverwalter im Rahmen von Unternehmensverkäufen.

Darüber hinaus beinhaltet seine Expertise die Entwicklung und Umsetzung von Unternehmens- und Funktionalstrategien - für gesunde Unternehmen wie auch Unternehmen in der Krise.

Matthias Litschke studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und der Copenhagen Business School in Dänemark (Diplomkaufmann) sowie an der Portland State University in Portland, Oregon, USA (MBA).

Matthias Litschke ist verheiratet, Vater zweier kleiner Kinder und verbringt seine Freizeit aktuell überwiegend mit Windeln wechseln sowie Spielzeug aufräumen in Haus und Garten.

Beratungsschwerpunkte

  • Strategieentwicklung
  • Sanierung & Restrukturierung
  • M&A
  • Controlling

Branchenexpertise

  • Automobilindustrie (OEM, Tier-1, n-Tier)
  • Maschinen- und Anlagenbau

Projektbeispiele

  • Sachkostenreduktion für einen führenden LKW-OEM
  • Diverse M&A-Prozesse (Buy Side): Commercial Due Diligence, Dealstruktur, Preisverhandlung
  • Begleitung Buy-& Build Strategie eines Kunden, Zukauf von >700 Mio. EUR Umsatz in 8 Transaktionen
  • Entwicklung einer Methodik zur Commodity-Strategieentwicklung für einen führenden Premium-Automobilhersteller (Einkaufsvolumen 27 Mrd. EUR p.a.), Pilotierung bei 3 Commodities mit einem Einkaufsvolumen >2 Mrd. EUR p.a.)
Damir Domovic (Diplom Volkswirt)

Manager, ppa.


Damir Domovic ist seit 2004 bei der Perlitz Strategy Group und dort als Manager für Kunden und Projekte im Bereich Innovation | Investition sowie der PSG Planner Suite Software zuständig.

Sein Fokus ist zum einen die methodische Weiterentwicklung der PSG Software Tools und deren Implementierung bei unseren Kunden. Darüber hinaus verfügt er über langjährige Erfahrung in der Optimierung von Innovationsprozessen sowie dem Aufbau eines ganzheitlichen Projekt- und Portfoliomanagements.

Damir Domovic hat Volkswirtschaftslehre an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg studiert. Er ist verheiratet, Vater zweier Kinder und begeisterter Fußball-Fan, Rock-Konzertgänger, Schach- und Tennisspieler.

Beratungsschwerpunkte

  • Innovationsmanagement
  • Investitionsmanagement
  • Projekt- und Portfoliomanagement
  • Risikomanagement
  • Kennzahlen- & Reportingsysteme

Branchenexpertise

  • Prozessindustrie (Chemie, Pharma, Lebensmittel)
  • Metallverarbeitung
  • Automobilindustrie
  • Maschinenbau

Projektbeispiele

  • Konzeption und Einführung eines Prozessmanagement-Systems für den Investitionsprozess in einem weltweit führenden Unternehmen aus der Nahrungsmittel-Branche
  • Konzeption und Einführung eines Kennzahlen- und Portfoliomanagement-Systems für den Bereich Forschung und Entwicklung eines weltweit führenden Chemieunternehmens
  • Konzeption und Einführung von Software für das Innovationsmanagement in der Chemie- und Automotive-Industrie
  • Post-Merger-Integration für den Bereich Controlling und Reporting eines Unternehmens der Aluminiumindustrie
  • Strategische Szenarioplanung für ein bedeutendes Unternehmen der deutschen Pharmaindustrie
  • Erstellung eines Personalplanungstools für die landesweite Mehrjahresplanung eines großen europäischen Unternehmens im Bereich Personentransport
Christian Seibel (Dipl. Kfm.)

Manager, ppa.


Christian Seibel ist seit 2011 bei der Perlitz Strategy Group und dort als Manager für Kunden und Projekte im Bereich Strategie | M&A | Restrukturierung zuständig.

Sein Fokus liegt auf der Begleitung und Entwicklung von Unternehmen im Rahmen der Insolvenz und der Fortführung. Zudem war er maßgeblich bei der Entwicklung unseres Software Tools TaskforcePlanner beteiligt.

Christian Seibel studierte Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Produktionsmanagement, Logistik und Controlling an der Fachhochschule Frankfurt/Main. Zudem ist er zertifiziert als Six Sigma Black Belt.

Christian Seibel ist verheiratet und hat vier junge Töchter - hätte er neben Beruf und Familie noch Freizeit, würde er gerne wieder reiten und Golf spielen.

Beratungsschwerpunkte

  • Restrukturierung & Sanierung
  • Insolvenz
  • Corporate Development
  • Controlling
  • Projekt- und Prozessmanagement

Branchenexpertise

  • Automobilindustrie (OEM, Tier-1, n-Tier)
  • Maschinen- und Anlagenbau

Projektbeispiele

  • Fortführung, Verkauf und Entwicklung insolventer Tier-1-Automobilzulieferer (Sandguss und Druckgussunternehmen, 4 Werke) sowie eines insolventen Lieferanten der Luftfahrtindustrie
  • Vielfältige M&A Projekte mit den Schwerpunkten Business Cases, Due Diligence, Trade Agreements und Fact Books/Information Memorandum im Bereich Tier-1-Automobilzulieferer
  • Task Force Projekte bei führenden Premium PKW-OEMs im Bereich Einkauf (13 Teilprojekte mit >25 involvierten Organisationseinheiten) und Entwicklung sowie eines Tier-1-Automobilzulieferers der Kunststoffspritzgusstechnik (Versorgungsabsicherung)
  • Optimierung des Technischen Dienstes eines deutschen Herstellers für Heiz-, Industrie- und Kühlsysteme
  • Optimierung eines Geschäftsbereiches eines deutschen Herstellers für Reinigungsgeräte und Hochdruckreiniger
  • Optimierung der Auftragsabwicklung eines deutschen Herstellers für Flurförderzeuge
Prof. Dr. Manfred Perlitz

Wissenschaftlicher Beirat


Prof. Dr. Randolf Schrank

Wissenschaftlicher Beirat


Tanja Hennseler

Assistentin der Geschäftsleitung


Philipp Schneider
Philipp Schneider (MSc, BEng)

Manager


Philipp Schneider ist seit 2015 bei der Perlitz Strategy Group und dort als Manager für Kunden und Projekte im Bereich Vertrieb | After Sales zuständig.

Sein Fokus liegt auf der Begleitung und Entwicklung von Unternehmen in den Bereichen Vertrieb, After-Sales & Service. Darüber hinaus verfügt er über langjährige Erfahrung bei der Implementierungsbegleitung von Wachstumsstrategien als auch in der Restrukturierungsphase.

Philipp Schneider studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Offenburg (BEng) sowie Maschinenbau an der Universität Birmingham, England (MSc). Außerdem verbrachte er ein halbes Jahr am Institute of Management Technology Ghaziabad, Indien mit Fokus auf Finanzen. 

Seine Freizeit widmet er am liebsten dem Sport…ob Mountainbiken, im Gym oder beim Rudern, abwechslungsreich sollte es sein!

Beratungsschwerpunkte

  • Vertrieb & Marketing
  • Service & After Sales
  • Strategie & Restrukturierung

Branchenexpertise

  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Metall- und Elektroindustrie
  • Automobilzuliefererindustrie

Projektbeispiele

  • Vielfältige internationale Vertriebs- und Serviceprojekte in mehreren Ländern (Kunden- und Marktsegmentierung, Marktpotenziale, CRM-Projektbegleitung, Restrukturierung, Vertriebssteuerung, Pricing, Kommerzialisierung, Digitalisierung, etc.)
  • Bewertung von Marktpotenzialen zur Ableitung der Strategie sowie der Reorganisation der Vertriebsgebiete 
  • Restrukturierung der Serviceorganisation: Vom Turnaround bis zur Exzellenz (Innen- und Außendienst, Organisation, Prozesse, Tools, Pricing, Geschäftsmodelle, etc.)
  • Entwicklung und Kommerzialisierung von bestehenden und neuen Serviceleistungen
  • Konzeption- und Toolentwicklung von Management Dashboards und Prozesstools als Instrument zur Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen